zum Innehalten

Ist Rettung nötig? ...

Montag, 16. April, 2018. Während wir in den Übergang von den Evangelien zur Apostelgeschichte hinein sehen, in dieses erste Buch über die Apostel und die frühe christliche Kirche, lass uns eine wichtige und grundlegende Frage des christlichen Glaubens besprechen: ist Rettung nötig? Schauen wir zurück: die zentrale Botschaft großer Teile des Alten Testaments und auch des Neuen Testaments ist es, dass wir Rettung benötigen. Es geht um den Zustand unseres Seins, darum was Menschen sind und was sie tun …

Rettung …

Rettung im biblischen Sinne geht es um unsere Existenz als ganzem. Aber sie ist gleichzeitig sehr konkret, es geht um Worte, um Gefühle, um Wünsche, um Gedanken, um Handlungen. Wir brauchen Rettung, das ist die eine zentrale Wahrheit, die in vielen verschiedenen Weisen beschrieben wird. Wir brauchen sie aus tiefliegenden Gründen. Wir benötigen sie persönlich. Und wir brauchen sie dringend.

Bevor wir in eine weitere Diskussion gehen, lass uns weiterlesen in der Apostelgeschichte, hier im zweiten Kapitel über die Rolle des Heiligen Geistes. Es erreicht seinen Höhepunkt in dem Versprechen: 'wer den Namen des Herrn anrufen wird, der wird gerettet werden':

14 Da trat Petrus mit den elf anderen Aposteln vor und rief der Menge zu: »Hört zu, ihr jüdischen Männer und ihr Einwohner Jerusalems! Ich will euch etwas sagen. 15 Manche von euch meinen, diese Leute seien betrunken. Das ist nicht wahr! Um neun Uhr morgens betrinkt man sich nicht. 16 Nein, was ihr heute Morgen seht, ist vor vielen hundert Jahren von dem Propheten Joel vorausgesagt worden:

17 `In den letzten Tagen, spricht Gott, werde ich meinen Geist über alle Menschen ausgießen. Eure Söhne und Töchter werden weissagen, eure jungen Männer werden Visionen haben und eure alten Männer prophetische Träume. 18 In diesen Tagen werde ich meinen Geist sogar über alle meine Diener, ob Mann oder Frau, ausgießen, und sie werden weissagen. 19 Und ich werde Wunder oben am Himmel tun und Zeichen unten auf der Erde - Blut und Feuer und Rauchwolken. 20 Die Sonne wird finster werden und der Mond blutrot, ehe der große und herrliche Tag des Herrn anbricht. 21 Und jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden.´ (Apostelgeschichte 2)

Brauchen wir sie? …

Aber lass uns dieser ernsten Frage folgen: brauchen wir Rettung? Ist die Bibel wahr mit ihrer Beschreibung unseres menschlichen Zustandes als getrennt von Gott? Ist es richtig, dass wir nicht gerecht sind, dass wir nicht gut sind dass wir nicht so wahrhaftig und voller Liebe sind, wie es für das Leben nötig wäre?

Menschen sind eine große Mischung. Menschliche Gesellschaften heute, schau dich um, sind sehr verschieden und enthalten alles: tägliche Lügen, einander Verletzen, Kampf um Macht, um das Besser-Sein, um Geld, um Annahme, um Schönheit, um Reichtum, um alles. Das ist einfach das, was wir sind - es beinhaltet fantastische Innovation, schöne Häuser, gutes Essen und geliebte Freunde, aber auch Krieg und Verbrechen und Ignoranz.

Die Bibel kontrastiert unser Leben mit dem Charakter des heiligen Gottes. Sie kontrastiert unsere Ignoranz mit seiner fürsorgenden Einstellung. Natürlich haben auch wir eine fürsorgende Einstellung, gelegentlich, … manchmal, … immer wieder mal. Aber insbesondere wenn wir darüber nachdenken, dann merken wir, dass wir vielleicht doch Rettung benötigen. Die Bibel kontrastiert unsere Ignoranz mit Gottes Leidenschaft für alle Menschen.

Brauchst du Rettung? Denke darüber nach, und komm selbst zu deiner Schlussfolgerung. Wenn du Rettung brauchst, dann kannst du dich auf das Versprechen verlassen: wer den Namen des Herrn anruft, der wird gerettet! Er hat schon alles getan, in Jesus Christus, in seinem Tod und seiner Auferstehung. Es ist Jesus, der im Zentrum der Rettung steht. Da ist viel zu entdecken, viel zu lernen, viel Freude zu finden! (Roland Potthast)

Roland Potthast, JN-Network Christliches Blog
für Gospelradio.de –
[Feedback per Email]
Die täglichen Impulse des ‚Christlichen Blog‘ übernehmen wir mit freundlicher Genehmigung unseres Kooperationspartner, des JN-Network.