zum Innehalten

Auf Gott Hören ...

Mittwoch, 23. Januar 2019. Wie kannst du etwas über Gott wissen? Wie kannst du auf ihn hören? Ist das überhaupt möglich? Viele Leute heute denken, du kannst nicht viel über Gott wissen. Und mache denken, du kannst ihn nicht hören. Und in der Tat: wie kannst du hören? Spricht Gott mit dir? Wie könnte er reden?

Die Vorstellung vieler Menschen heute ist die, dass da kein Gott ist, und dass alle Menschen, die an Gott glauben, irgendwelchen alten Mythen folgen, oder Vorstellungen, die ihnen dabei helfen, mit den Problemen des Lebens fertig zu werden. Es gibt da jedoch andere, die haben über Gott gelernt, als sie aufgewachsen sind. Was du gelernt hast hängt davon ab, wo du aufgewachsen bist: natürlich sind da heute viele Religionen, und Menschen bekommen ihre Vorstellung von ihrer sozialen Umgebung, von Schulen (öffentlich oder zum Beispiel Koranschulen). Lass uns in mögliche Antworten aus unterschiedlichen Quellen hinein sehen …

Wie Gott redet …

Der Koran beansprucht, das Wort Gottes zu sein. Das gleiche gilt für die Bibel. Auch sie beansprucht, das Wort Gottes zu sein. Somit behaupten beide Bücher, Gottes Reden zu sein. Wenn du eine Antwort möchtest entweder vom Christentum oder vom Islam, wirst du hören: lies das Buch!

In der Tat, du kannst viel erfahren wenn du diese Bücher liest. Als Christ habe ich beide gelesen, den Koran und die Bibel. Für mich ist die Situation ziemlich klar: ich bin überzeugt, dass die Bibel Gottes Wort ist. Um zu deiner eigenen Schlussfolgerung zu kommen, musst du in die Bücher hineinlesen, und dann selbst entscheiden. Wie ist Gott? Kann dies Gottes Reden sein? Lies, und dann komm zum Glauben an Jesus Christus! (Das Einfachste ist mit den Evangelien anzufangen.)

Lass uns hineinblicken in das letzte Buch der Bibel, die Offenbarung des Johannes. Dort steht geschrieben:

8 Schreibe diesen Brief dem Engel der Gemeinde in Smyrna. Das ist die Botschaft des Ersten und des Letzten, der tot war und wieder lebendig geworden ist: 9 Ich weiß von deinen Leiden und von deiner Armut - aber du bist reich! Ich kenne den Spott derer, die gegen dich arbeiten, die sich als Juden ausgeben, es aber nicht sind, weil ihre Synagoge eine Synagoge des Satans ist. 10 Fürchte dich nicht vor den Leiden, die dir bevorstehen! Der Teufel wird einige von euch ins Gefängnis werfen und euch versuchen. Ihr werdet zehn Tage lang verfolgt werden. Bleibe treu bis zum Tod, dann will ich dir den Siegeskranz des ewigen Lebens geben. 11 Wer bereit ist zu hören, der höre auf das, was der Geist den Gemeinden sagt! Wer siegreich ist, dem wird der zweite Tod nichts anhaben können. (Offb 2, 8ff)

Der Geist hilft und redet …

Die Bibel lehrt, dass der Heilige Geist lebendig ist. Der Geist Gottes ist da, mitten in der Welt. In der Tat benötigst du die Hilfe des Geistes, um die Bibel zu verstehen. Es ist nötig, dein Herz und deinen Verstand für Gott zu öffnen. Du musst den Geist Gottes hineinlassen in dein Leben, um in der Lage zu sein, mehr von ihr zu verstehen. Es wird sogar gesagt, dass der Geist Jesu dich zur Bibel zieht. Er zieht dich zu ihm.

Nach der Bibel hat Gott immer schon gesprochen. Er hat zu vielen Menschen gesprochen, und er spricht insbesondere in und durch die Bibel. Sie wurde durch viele verschiedene Menschen geschrieben. Einige von diesen waren Propheten, und Gott sprach zu ihnen direkt, so wie hier in diesem Buch von Johannes, dem Evangelisten. Das setzt sich fort, denn Gott ist der lebendige Gott, und der heilige Geist tut seine Arbeit in dieser Welt.

Wenn wir Gott hören wollen, und seine Ansicht über unser Leben, dann müssen wir zu ihm kommen, ihn bitten, zu reden, ihn in der Bibel und weiteren Texten und Reden und Filmen von Christen suchen. Die reinste Quelle wird die Bibel sein! Sie ist ein bleibendes Wunder, wie viel sie Tag für Tag redet, mit all ihren Erzählungen, der Geschichte, ihren Liedern, den Evangelien, den Briefen und Diskussionen und Lehren. Bitte Gott, die Ohren zu geben, zu hören, und er wird es tun! (Roland Potthast)

Roland Potthast, JN-Network Christliches Blog
für Gospelradio.de –
[Feedback per Email]
Die täglichen Impulse des ‚Christlichen Blog‘ übernehmen wir mit freundlicher Genehmigung unseres Kooperationspartner, des JN-Network.