zum Innehalten

Gestärkt durch seinen Geist ...

Donnerstag, 5. Juli, 2018. Wie funktioniert das Leben? Die Weltmeisterschaften sind fast durch - und einige von uns gehören noch zu den Teams, die um den Titel wetteifern. Andere mussten schon nach Hause fahren, geschlagen. Wie funktioniert das Leben für die Geschlagenen? Wie funktioniert es für die Gewinner? Lass uns mehr über Gottes Geist nachdenken, in all diesem, und was er für das Leben bedeutet, dafür wie das Leben funktioniert …

Zeiten der Stärke und Zeiten der Schwäche …

Es gibt Zeiten der Stärke, und es gibt Zeiten der Schwäche. Ich denke, in beiden Zeiten müssen wir durch den Geist gestärkt werden. Unsere menschliche Stärke kann eine Zeit sein, in der wir schwach sind und den Illusionen erliegen. Es kann eine Zeit sein, wo wir das Leben verlieren! Und in Zeiten der menschlichen Schwäche ist das ähnlich, wir können geschlagen werden, können verlieren, können uns in einen Zustand der Verzweiflung hinein bewegen. Aber wir können auch die Gelegenheit nutzen, vom Geist gestärkt zu werden - und wir gewinnen! Wir gewinnen ewiges Leben, Tag um Tag.

Lass uns einen Abschnitt aus dem Epheserbrief lesen, Kapitel 3: 14 Deshalb beuge ich meine Knie vor dem Vater, 15 von dem jedes Geschlecht im Himmel und auf Erden seinen Namen hat, 16 dass er euch Kraft gebe nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit, gestärkt zu werden durch seinen Geist an dem inwendigen Menschen, 17 dass Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne. Und ihr seid in der Liebe eingewurzelt und gegründet, 18 damit ihr mit allen Heiligen begreifen könnt, welches die Breite und die Länge und die Höhe und die Tiefe ist, 19 auch die Liebe Christi erkennen könnt, die alle Erkenntnis übertrifft, damit ihr erfüllt werdet, bis ihr die ganze Fülle Gottes erlangt habt. 20 Dem aber, der überschwänglich tun kann über alles hinaus, was wir bitten oder verstehen, nach der Kraft, die in uns wirkt, 21 dem sei Ehre in der Gemeinde und in Christus Jesus durch alle Geschlechter von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen. (Epheser 3, 14ff)

Es gibt hier viel zu lernen und aufzugreifen. Eingewurzelt und gegründet in der Liebe, lernen was die Breite und die Länge und die Höhe und die Tiefe ist. Lernen über das Leben mit all seinen Dimensionen.

Ewiges Leben …

Was ist unsere Grundidee vom Leben? Ist es Party? Ist es gewinnen? Ist es Partnerschaft? Ist es Heirat? Ist es Freundschaft? Ist es Sport und Spaß? Ist es Macht? Ist es Ruhm? Ist es Musik? Da ist so viel im Leben …

Menschlichem Leben ist ein Rahmen gegeben. Wir erfahren Geburt, wir beginnen als Säugling. Dann ist da die Kindheit, wenn wir die Welt kennen lernen, mit ihrem Auf und Ab. Da ist die Zeit des Heranwachsens, der Jugend. Da ist die Zeit, wenn wir junge Erwachsene sind, wo wir Erfahrungen machen mit der Unabhängigkeit. Da ist die Zeit, einen Partner zu finden, eine Familie zu gründen. Da ist die Zeit, verantwortlich zu sein für die eigenen Kinder. Dann wachsen die Kinder heran. Wir erhalten mehr Verantwortung in unserem beruflichen Leben. Und dann müssen wir reduzieren, wir müssen verblassen, wir müssen zurücktreten und der jüngeren Generation die Möglichkeit geben, die Dinge zu übernehmen und ihre Vorstellungen umzusetzen.

Gott möchte in all diesem sein. Er sollte darinnen sein, in allem. Er ist der ewige Gott, und mit ihm und in ihm wird das Leben zum ewigen Leben. Er verändert alles, denn er ist gut, er ist die Wahrheit, er ist Anfang und Ende. In ihm haben wir unsere Bestimmung schon erreicht, in ihm haben wir soliden Grund. In ihm gewinnen wir, wenn wir verlieren, und wir gewinnen, wenn wir gewinnen. In ihm sind wir schon vollständig, schon vollendet. Dann werden Kindheit und Heranwachsen, Erwachsen sein und Alter Teil der einen Geschichte - des Weges mit dem ewigen Gott in unseren Herzen. (Roland Potthast)

Roland Potthast, JN-Network Christliches Blog
für Gospelradio.de –
[Feedback per Email]
Die täglichen Impulse des ‚Christlichen Blog‘ übernehmen wir mit freundlicher Genehmigung unseres Kooperationspartner, des JN-Network.